Dachau/ Grundsteinlegung Hallenbad

Neue Schwimm-Ära eingeleitet

+
Dachaus Oberbürgermeister Florian Hartmann, Architekt Wolfgang Gollwitzer und Robert Haimerl von den Stadtwerken haben symbolisch den Grundstein für den Bau des neuen Hallenbads gelegt. 

Dachau - Die Bauarbeiten für das neue Hallenbad laufen bereits. Jetzt fand die offizielle Grundsteinlegung dafür statt.

„Nerviges Zickzack-Schwimmen“ statt gemächliches Bahnenziehen: So beschreibt Oberbürgermeister Florian Hartmann die aktuellen Zustände im Dachauer Hallenbad. Das soll sich ändern: Die Stadt bekommt ein neues Bad. Jetzt hat die offizielle Grundsteinlegung dafür stattgefunden. Dabei wurde eine Zeitkapsel mit Münzen, einer aktuellen Tageszeitung und einem kleinen Maskottchen in den Boden versenkt. Es ist der symbolische Auftakt für den Beginn einer neuen Schwimm-Ära. „Wir wollen unseren Bürgern hier vor Ort ein Bad bieten, das attraktiv und komfortabel ist und ausreichend Kapazität bietet“, erklärte Hartmann. Das neue Hallenbad hat unter anderem ein Becken, das den Wettkampfnormen des Deutschen Schwimm-Verbandes entspricht, acht Schwimmbahnen, ein Ein- und ein Drei-Meterbrett, sowie ein Nichtschwimmerbecken mit Hubboden, wodurch sich die Wassertiefe verändern lässt. Außerdem sind eine Rutsche, ein Kinderbereich und Sprudelliegen zum Entspannen geplant. Das Gebäude wird rund 600 Quadratmeter groß sein. „Die Badelandschaft ist ideal für Dachau“, erklärte Architekt Wolfgang Gollwitzer. „Das Bad wird ein Treffpunkt für alle, besonders auch für Familien.“ Die Bauarbeiten laufen bereits. Bis Anfang Mai kommenden Jahres soll der Rohbau fertig sein, dann starten die Innenarbeiten. Gollwitzer geht davon aus, dass das Bad Ende 2020 in Betrieb gehen kann. Anschließend stehen der Abriss des alten Hallenbads sowie der Bau einer neuen Saunalandschaft an. Für beides zusammen waren Kosten in Höhe von rund 20 Millionen Euro veranschlagt. Wie es derzeit aussieht, lässt sich dieser Preis jedoch nicht halten. Aufgrund der gestiegenen Preise im Baugewerbe gehen die Stadtwerke von Mehrkosten in noch unbekannter Höhe aus.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Neuer Chefarzt im Helios Amper-Klinikum
Neuer Chefarzt im Helios Amper-Klinikum
Monat für Monat junge Talente
Monat für Monat junge Talente
Für das Kooperationsverbot
Für das Kooperationsverbot
Eine bezahlbare Wohnung finden
Eine bezahlbare Wohnung finden

Kommentare