Dachau/Solidaritätsaktion

Kerzen für die Heimat

+
Beispielhaft für das Thema Flucht und Heimat stand das Projekt von Caritas International. Teilnehmer der „Eine Million Sterne Aktion“ setzten auch in Dachau ein hell leuchtendes Zeichen für eine solidarische Gesellschaft.

Dachau - Am Max Mannheimer-Platz erklärten sich am vergangenen Samstag etwa 60 Personen mit Kerzen solidarisch mit Menschen in Not.

Ein Lichtermeer aus Hunderten von Kerzen erleuchtete den Dachauer Max-Mannheimer-Platzt. Etwa 60 Personen erklärten sich damit am vergangenen Samstag solidarisch mit Menschen in Not. An der bundesweiten Aktion nahmen rund 100 Städte teil, um unter dem Motto „Zusammen sind wir Heimat“ ein Zeichen für eine gerechtere Welt zu setzten. Unterstützt wurde die Aktion von den Kindern der Caritas Kindertagesstätten, indem sie Gläser bunt gestalteten und so der illuminierten symbolischen Spirale einen besonderen Zauber verliehen. Auch der Asyl Chor Bergkirchen beteiligte sich und untermalte stimmungsvoll die Veranstaltung mit zwei iranischen Liedern. Schließlich präsentierten Schüler der siebten und achten Klasse der Privaten Wirtschaftsschule Scheibner ihre Gedanken zum Thema Flucht und Verlust von Heimat.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Jetzt Aussteller werden auf der "Rund ums Haus 2018"
Jetzt Aussteller werden auf der "Rund ums Haus 2018"
Narrenauftakt geglückt
Narrenauftakt geglückt
Fondi-Platz statt „Unterer Markt“
Fondi-Platz statt „Unterer Markt“
Einen Monat umsonst lesen
Einen Monat umsonst lesen

Kommentare