Dachau Lange Tafel

Die Dachauer trotzten dem Regen

1 von 5
Wegen des Regens am Samstag kamen weniger Besucher wie im letzten Jahr. Doch die vielen „Unerschrockenen“ ließen die „Lange Tafel“ wieder zum vollen Erfolg werden.
2 von 5
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Dachau - Die „Lange Tafel“ war trotz des mäßigen Wetters ein Erfolg. Für Kinder gab es viele Attraktionen, und musikalisch war auf den drei Bühnen für jeden Geschmack etwas dabei.

Trotz grauer Wolken und zeitweisem Nieselregen freuten sich am Samstag, 9. September, rund 8000 Dachauer und Besucher über eine bunte und fröhliche Lange Tafel mit jeder Menge Unterhaltung. Am besten besetzt waren die mit Schirmen überdachten Plätze. Einige Tafel-Liebhaber tummelten sich bereits um 11 Uhr zum traditionellen Fassanstich vor der Sparkasse-Bühne. Eine Attraktion war das Kinderparadies von Spielwaren Schmidt, das von Kindern begeistert angenommen wurde. Hier konnten sie sich während einer Vorstellung vom Kasperletheater schminken lassen, die spannende Unterwasserwelt beim Sea Life entdecken und ein paar Runden auf dem Kinderkarussell oder der Kindereisenbahn drehen. Auf den drei Bühnen der Langen Tafel sorgten Laien wie Profis für abwechslungsreiche Unterhaltung. VHS-Hula-Tanzgruppe zeigte auf der Biergarten-Bühne hüftschwingend wie in Hawaii getanzt wird. Bands wie PM5ive, Souilssimo, die Isarthoren, die Original Effnerband, Mixed 5 und die Schüler der Modern Music School, die besonders viel Applaus bekamen, rundeten das Musikprogramm ab. Die Modenschauen der freiwilligen Feuerwehr und der Faschingsgesellschaft Dachau auf der Sparkassen-Bühne begeisterten das Publikum mit tollen Outfits und bunten Kostümen. Den gesamten Tag über ließen sich die Besucher an den Essens- und Getränkeständen mit bayerischen Spezialitäten und internationaler Küche kulinarisch verwöhnen. „Wir probieren alles durch“ sagte ein junges Pärchen, das vor der Wahl zwischen saftiger Ochsensemmel, gegrilltem Barbarenspieß und Steckerlfisch stand. „Sehen und gesehen werden, Freunde treffen, ratschen, essen und trinken - das sind für mich gute Gründe hierherzukommen“ sagte eine junge Frau, die mit einem Cocktail in der Hand an der überdachten Prosecco-Bar stand. Und genau darauf soll es bei dem familiären Fest, organisiert von den Geschäftsleuten der Münchner Straße, ankommen. Um die Sicherheitsmaßnahmen auf der Langen Tafel zu unterstützen gab es in diesem Jahr ein Lange Tafel-Bändchen, inklusiv Gewinnspielteilnahme, zu kaufen. Dieses und letztes Jahr wurde der gesamte Erlös der traditionellen Tombola für die Finanzierung der Weihnachtsbeleuchtung in der Münchner Straße gespendet.


roc

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

„Eine möglichst schnelle Verbindung“
„Eine möglichst schnelle Verbindung“
Wildsau randaliert beim Zahnarztbesuch
Wildsau randaliert beim Zahnarztbesuch
Impressionen von der Eröffnung
Impressionen von der Eröffnung
Feuerwehrhaus ohne Sauna
Feuerwehrhaus ohne Sauna

Kommentare