Dachau/D´Ampertaler

Ausgezeichneter Erhalt von Traditionen

+
Mitgliedsehrung der D´Ampertaler Dachau: Evi Wittmann (zweite von links) und Lothar Mann (Dritter von links).

Dachau - D´ Ampertaler Dachau ehrten Mitglieder.

Das goldenen Ehrenzeichen der Bayerischen Trachtenjugend sowie eine Ehrenurkunde für besondere Verdienste besonders bei der Jugendarbeit erhielten die langjährigen Mitglieder und Jugendleiter Evi Wittmann und Lothar Mann. Gaujugendleiterin Cornelia Deinstorfer und Peter Huber vom Landesjugendvorstand des Bayerischen Trachtenverbandes zeichneten beide bei der Frühjahrsgauversammlung des Isargaus aus. Deinstorfer hob die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein, sowie auch die Teilnahme an Aktionen über die Vereinsebene hinaus beim Kreisjugendring, Gau-Seminaren sowie auch bei lokalen und regionalen Arbeitsgemeinschaften hervor. Lothar Mann begleitete mit seinem Akkordeon die meisten Auftritte mit der Kinder- und Jugendtanzgruppe in der Historischen Dachauer Tracht. Beide Jugendleiter geförderten die Weitergabe von alten Dachauer Tänzen und unzähligen bekannten Volkstänzen. Erhalt des Brauchtums, der Tradition sowie der heimischen Mundart sind für beide eine Selbstverständlichkeit. Sie unterstützen Schulen und Schüler bei Projekten und Präsentationen rund um das Thema Tracht, Brauchtum und Tradition, stellen umfangreiches, oft auch privates Material wie Fotos und Literatur sowie alte Aufzeichnungen zur Verfügung. Sie besprechen Audioguides fürs Museum, studieren für Maifeiern Tänze in Schulen und Kindergärten ein und ermöglichten professionelle Fotos für ein Buch über deutsche Volkstrachten. Als Mitglieder eines „hundertjährigen Traditionsvereins“ sollten die Jugendleiter dabei immer auch über den Tellerrand hinaus blicken. So pflegen sie mit den Ampertalerkindern seit Jahren freundschaftliche Kontakte zu einer japanischen Kindergruppe, nehmen an interkulturellen Veranstaltungen teil und tanzten auch mit ungarischen Trachtlern in Nagyvenyim, der Partnerstadt von Altomünster. Wenn es die Zeit erlaubt, wird für Weihnachten und Ostern gebastelt und Tischdecken mit Holzmodeln bedruckt.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Eine bezahlbare Wohnung finden
Eine bezahlbare Wohnung finden
Monat für Monat junge Talente
Monat für Monat junge Talente
Für das Kooperationsverbot
Für das Kooperationsverbot
Laterne, Laterne....
Laterne, Laterne....

Kommentare