Maibaumklau

Geklauter Maibaum geklaut

+
Randelsrieder klauen Radiosender einen geklauten Maibaum

Landkreis - Der Maibaumklau hat in der Nacht von Freitag auf Samstag den Radiosender Antenne Bayern erwischt: Der Burschen- und Mädchenverein Randelsried-Asbach meldete über Facebook, dass sie den Radiomachern den Maibaum gestohlen haben

In der vorherigen Nacht hatte ein 25-köpfiges Radioteam diesen in Zwiesel direkt vom Bauhof stibitzt. Den Baum aus dem Bayerischen Wald, hatte Antenne Bayern an einem streng geheimen Ort versteckt. So gut versteckt war der Zwieseler Maibaum dann wohl doch nicht. Der Verein aus dem Landkreis Dachau hat es tatsächlich geschafft, den Baum ausfindig zu machen und diesen auch gleich abzutransportieren, wie gepostete Fotos auf Facebook eindrucksvoll belegen. Samstagmorgen, um 3.38 Uhr, erscheint auf der Facebook-Seite von Antenne Bayern: „Lieber Leiki, bevor du am Montag um kurz nach 7e mit Zwiesel verhandelst, miaßn mia uns erstmoi einig wean!!! PS: da Bam is jetzt in sichere Händ. Scheena Gruaß, Burschen- & Mädchenverein Randelsried- Asbach“ Der Verein aus dem Landkreis hat es geschafft, den Baum ausfindig zu machen und abzutransportieren. Die Aufregung im Funkhaus in Ismaning war groß. Schnell hat der Sender mit den Dieben verhandelt und sich auf eine Auslöse geeinigt: Zur „Tanz in den Mai Party“ am 30. April fährt Antenne Bayern den Verein nach Zwiesel hin und zurück. Zudem erhalten sie vor Ort 100 Liter Freibier. Der Maibaum von Zwiesel ist inzwischen wieder in den Händen von Antenne Bayern. Er wird jetzt zusätzlich von Sicherheitspersonal bewacht.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

MAN entschied sich für Dachau
MAN entschied sich für Dachau
„Der Stillstand ist still gelegt“
„Der Stillstand ist still gelegt“
Mehr Aufenthaltsqualität
Mehr Aufenthaltsqualität
Kostenlos in Bussen surfen
Kostenlos in Bussen surfen

Kommentare