Schmelchen/Altomünster Zeugenaufruf

Cannabisversteck im Maisfeld

+
Cannabispflanzen im Maisfeld

Schmelchen/Altomünster - Fund von 190 Cannabis Pflanzen, das heißt etwa 60 Kilogramm nutzbares Marihuana, gibt der Kripo Fürstenfeldbruck Rätsel auf.

Eine illegale Cannabisanpflanzung in einem Maisfeld bei Schmelchen entdeckte am 24. September ein Jagdpächter, der seine Entdeckung sofort der Polizei meldete. Ende September ernteten Beamte der Kripo Fürstenfeldbruck die rund 190 Pflanzen mit einer Höhe von etwa zwei Meter ab. Die Cannabispflanzen waren innerhalb des Maisfeldes über eine Strecke von ca. 300 Metern vereinzelt zwischen dem Mais angepflanzt. Das Gesamtgewicht der frisch geernteten Pflanzen betrug ca. 420 Kilogramm. Nach Trocknung der Pflanzen und Entfernung des nichtrauchbaren Anteils verblieben etwa 60 Kilogramm nutzbares Marihuana, eine Menge, die in dieser Größenordnung auch für die Rauschgiftfahnder der Kripo nicht alltäglich ist.Bislang führten die Bemühungen der Ermittler nicht zur Aufklärung der Tat. Die Polizei erwartete sich jetzt Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugenaufruf:

Personen, die im September im Bereich des Maisfeldes bei Schmelchen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonst Hinweise in diesem Zusammenhang geben können, werden gebeten, sich unter Tel: 08141/6120 bei der Kripo Fürstenfeldbruck zu melden.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Jeder sollte Demenz Partner sein
Jeder sollte Demenz Partner sein
Gedenkfeier zur Pogromnacht mit Zeitzeuge
Gedenkfeier zur Pogromnacht mit Zeitzeuge
Autoarmes Wohnen
Autoarmes Wohnen
Neuer Infostand direkt am „Laufstrom“
Neuer Infostand direkt am „Laufstrom“

Kommentare