Landratsamt Dachau

Neuer Bürgerservice kommt

+
Vorstellung des neuen Bürgerservices im Landratsamt (von links): Regionalmanagerin Sigrid Goldbrunner, Energieberater Alexander Waltner, Landrat Stefan Löwl, Klimaschutzbeauftragte Esmeralda Schlehlein

Dachau- Ab jetzt können sich Bürger des Landkreises Fürstenfeldbruck und Dachau bei Fragen zum Energiesparen von Alexander Waltner professionell beraten lassen.

Wie lassen sich die eigenen Energiekosten senken? Wann rentieren sich Maßnahmen im Haushalt oder am Gebäude? Was mache ich, wenn sich Schimmel an der Wand bildet? Mit diesen Fragen können sich Hausbesitzer und Mieter künftig an den neuen Energieberatungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Bayern im Landkreis Dachau wenden. Das Landratsamt hat in der Energieberatung einen neuen Partner, die Verbraucherzentrale, gefunden. Die neue Kooperation bedeutet eine höhere Professionalisierung, da es in der Beratung keine Ehrenamtlichen mehr gibt und ein erweitertes Beratungsangebot. Die unabhängige Beratung bietet in Energiefragen Orientierung für Bauherren, Eigentümer und Miete. Sie umfasst unter anderem die folgenden Themen: Stromsparen, Raumklima, Feuchtigkeit und Schimmel in der Wohnung. Heizungsanlagen, Warmwasserbereitung, Wärmedämmung, neue Fenster, Niedrig-Energie-Haus / Passivhaus, Solartechnik, staatliche Förderprogramme. Energieberater Alexander Waltinger beantwortet telefonisch und online Fragen, kommt aber bei komplexeren Themen auch vor Ort.

Die Beratungsangebote der Verbraucherzentrale finden sich unter: www.verbraucherzentrale-energieberatung.de

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Auto landete auf dem Dach
Auto landete auf dem Dach
Mit dem Bus in Dachau unterwegs
Mit dem Bus in Dachau unterwegs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.