Frauenwelttag

Ein Denkmal für den Frauentag

+
Foto der Denkmal-Aktion von Bündnis 90/Die Grünen

Dachau - Bündnis 90/Die Grünen wollen den feministischen Protest weiter tragen und sich solidarisieren mit allen Frauen weltweit, die für eine feministische Gesellschaft einstehen.

Anlässlich des Frauentags am 8. März laden Bündnis 90/Die Grünen alle interessierten Frauen zu einem Frauenfrühstück ein, das am 19. März um 10 Uhr in der Kulturkneipe in Haimhausen stattfindet. Es soll darüber gesprochen werden, wie es sich als Muslima in Bayern lebt und welche Probleme Muslima im Alltag haben. Weiterhin erklären Marese Hoffmann und Achim Liebl von Bündnis 90/DIie Grünen, Kreisverband Dachau anlässlich des internationalen Frauentags: „Weltweit sind feministische Errungenschaften in Gefahr. Darum setzen wir am diesjährigen Internationalen Frauentag ein deutliches Zeichen: Für die Selbstbestimmung von Frauen und gegen den Rechtsruck. Mit unserer Fotoaktion setzen wir dem Frauentag ein Denkmal. Damit tragen wir den feministischen Protest des Women´s March in Washington weiter und solidarisieren uns mit allen Frauen weltweit, die für eine feministische Gesellschaft und gegen nationalistische Ideologien und rassistische Hetze einstehen. Wir nehmen nicht hin, dass Nationalisten, Rechtspopulisten und Frauenfeinde die Zeit zurückdrehen wollen. Wir wollen weiter vorangehen und die Gesellschaft feministisch gestalten. In den letzten Jahren haben wir viel erreicht: Nein heißt Nein ist endlich Gesetz und ein Anfang bei der Besetzung von Spitzenfunktionen in der Wirtschaft mit Frauen ist gemacht. Aber noch immer gibt es viel zu tun. In Bayern verdienen Frauen insgesamt immer noch 24 Prozent weniger als Männer und Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist alltäglich. Wir wollen Frauenrechte konsequent durchsetzen. Dem Rechtsruck setzen wir unsere Vorstellung einer gleichberechtigten Gesellschaft entgegen, in der alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Alter, Aussehen, Herkunft oder Religion frei leben können. Wir fordern den gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit. Wir wollen Gewalt gegen Frauen bekämpfen und fordern eine sichere Finanzierung von Frauenhäusern. Wir wollen, dass Frauen gleichberechtigt auf allen Ebenen von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vertreten sind. Und wir kämpfen dafür, dass Mädchen und Frauen, Jungen und Männer ohne einschränkende Rollenklischees leben können.“

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Auto landete auf dem Dach
Auto landete auf dem Dach
Mit dem Bus in Dachau unterwegs
Mit dem Bus in Dachau unterwegs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.