Dachau Kreisausschuss

Experimentieren mit Unterstützung

+
Mint-Campus in der Steinstraße bekommt Finanzspritze.

Dachau - Kreisausschuss bewilligt 30.000 Euro für Mint-Campus in Dachau.

Er wurde mit dem Ziel gegründet, um die naturwissenschaftliche Bildung der Schüler zu verbessern und um mehr Nachwuchs für die Naturwissenschaften zu gewinnen. Untergebracht ist der Mint- Campus in der Dependance des Josef-Effner-Gymnasiums in der Steinstraße in Dachau. Sehr viele Schulen und nutzten das Angebot, sich ganz praktisch mit Robotern, Experimenten und mathematischen Gleichungen zu befassen. In der Kreisauschusssitzung wurde bemängelt, dass gerade Dachauer Schulen den Mint-Campus noch zu wenig nützen. Kreisrat Sebastian Leiß (Freie Wähler) betonte, dass oft aus Kostengründen manche Schulen den Mint-Campus nicht besuchen würden. Anscheinend habe es sich noch nicht ausreichend rumgesprochen, dass den Schulen keine Kosten entstünden, da finanzielle Aufwendungen zurückerstattet würden“, sagte Leiß. Dennoch ist der Mint-Campus eine Erfolgsgeschichte. Seit dem 3. Juli 2015 haben fast 2000 Kinder den Campus besucht. Jetzt fördert das bayerische Kultusministerium das Dachauer Mint-Programm gemeinsam mit einer ähnlichen Einrichtung des Landkreises München. Für die Fixkosten gewährt der Kreisausschuss von 2018 an einen jährlichen Zuschuss von 30 000 Euro. Der Wirtschaftsförderer des Landkreises, Johann Liebl, berichtete, dass das Kultusministerium vom Dachauer Mint-Projekt begeistert, weil die Kinder auf dem Mint-Campus „ohne schulischen Druck“ lernen könnten.

kog

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Herausforderungen gemeinsam meistern
Herausforderungen gemeinsam meistern
Fahrradparkhaus am S-Bahnhof
Fahrradparkhaus am S-Bahnhof
Grundschule wird umgestaltet
Grundschule wird umgestaltet

Kommentare