Grünflächen-Projekt

Wohnanlagen mit grünem Band

+
Kinder des Kindergartens Himmelreich fanden den neuen Spielplatz toll und feierten ihn zusammen mit dem OB Florian Hartmann.

Dachau - Eines der größten Grünflächen-Projekte der jüngeren Zeit in Dachau wurde am Stadtbahnhof eingeweiht.

Auf dem ehemaligen BayWa-Gelände ist in den vergangenen Jahren ein Neubau-Viertel mit Mehrfamilienhäusern und einer großen Seniorenresidenz entstanden. Oberbürgermeister Florian Hartmann sagte in seiner Einweihungs-Rede: „Es ist selbstverständlich, dass dort wo viel gebaut wird, auch Grünzüge angelegt werden müssen.“ Heimische Hölzer wie Vogelkirsche und Felsenbirne säumen das grüne Band entlang der Wohnanlagen. Der Grünzug verläuft von der Freisinger Straße bis zum Waldfriedhof parallel zur Bahnlinie. Viele Wege führen durch den Park, so dass Anwohner fußläufig die S-Bahn-Station oder später einmal das geplante Wohnviertel auf dem ehemaligen MD-Gelände erreichen können. Die Wege sind nicht geteert, sondern mit einer sogenannten „wassergebundenen Decke“ versehen. Weniger Flächen sind dadurch versiegelt worden. Aufenthaltsbereiche mit Bänken laden zum Rasten ein. Herzstück der Anlage ist der neue Spielplatz mit Klettergerüst, Trampolin und einer Abenteuerschaukel. Der alte Baumbestand konnte hier als natürlicher Schattenspender erhalten werden. Kinder aus dem Integrationskindergarten Himmelreich, der in der MD-Villa seine Heimat hat, fanden den neuen Spielplatz auf alle Fälle toll. Gleich nachdem sie ihr Lied „Auf der grünen Wiese steht ein Karussell“ zum Besten gegeben und sich mit Butterbrezn gestärkt hatten, wurden die Spielgeräte gestürmt. In den Grünzug am Stadtbahnhof sind 600.000 Euro Baukosten geflossen, davon entfallen 400.000 Euro auf die Weggestaltung und 200.000 Euro auf den Spielplatz. Verantwortlich für Planung und Umsetzung des Projektes war die Abteilung „Stadtgrün und Umwelt“ im Dachauer Rathaus.

rue

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Senioren sind Deutscher Volleyball-Meister
Senioren sind Deutscher Volleyball-Meister
77-Jährige fuhr in Takko Geschäft
77-Jährige fuhr in Takko Geschäft
Verletzungsgefahr am Karlsfelder See
Verletzungsgefahr am Karlsfelder See
16 prall gefüllte Einkaufswagen
16 prall gefüllte Einkaufswagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.