Dachau/ Landtagswahl

Nach über zehn Jahren zurück

+
Der Vorstand der Jungen Liberalen stellt sich vor (von links): Dominik Hadnadj (Kreisvorsitzender), Alexander Hartl (Beisitzer), Moritz Geyer (Schatzmeister), David Engelke (Organisation) und Daniel Grabinger (Programmatik).Foto: Graf

Dachau - Ein neuer Kreisverband der Jungen Liberalen (JuLis) für Dachau und Fürstenfeldbruck gründete sich am Wochenende.

Die Jungen Liberale Oberbayerns (JuLis) konnten in den letzten Monaten eine große Anzahl an neuen Eintritten verzeichnen. Besonders viele Neumitglieder kamen aus den Landkreisen Dachau und Fürstenfeldbruck. Im Schützensaal der „Drei Rosen“ trafen sich am Sonntag, 18. Februar, die JuLis um nach zehn Jahren wieder einen neuen Kreisverband Dachau-Fürstenfeldbruck zu gründen. Bezirksvorsitzender Daniel Reuter freute sich, dass sich mit dem neuen Kreisverband junges, liberales Engagement in der Region wiederbelebe. Mit Wohlwollen bedachten die lokalen FDP-Vertreter, wie Eichenaus ersten Bürgermeister Peter Münster und der Dachauer Direktkandidat für die Landtagswahl, Orthopäde Frank Sommerfeld, das Engagement der Jungen Liberalen. Sommerfeld sprach sich in seinem Grußwort für die Erhaltung der Lebensqualität der Menschen aus und schlug die Einführung kommunaler Fahrdienste zu Fachärzten vor. Tobias Thalhammer, Kandidat zur Urwahl des Spitzenkandidaten der FDP für den Landtag, machte sich für Bildungspolitik, Digitalisierung und einen erweiterten Gestaltungsfreiraum für Schulen stark. Die Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen Bayern für die Landtagswahl, Sabrina Böcking aus München-Hadern, betonte, dass die FDP bei der Bundestagswahl in der Altersgruppe 30 die besten Ergebnisse erzielte, und dass es wichtig sei, junge Menschen für Politik zu begeistern.

kog

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Stadtrat gegen Max Mannheimer-Parkplatz
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Einmaischen des Volksfestbieres hat begonnen
Auto landete auf dem Dach
Auto landete auf dem Dach
Mit dem Bus in Dachau unterwegs
Mit dem Bus in Dachau unterwegs

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.