Landratsamt stellt Drittlehrkräfte ein

Lehrer als „Drittkräfte" gesucht

+

Dachau - Das Kultusministerium bewilligt Drittmittel für Sprachförderung und interkulturelle Projekte an allen Schularten.

Für zusätzliche Sprachförderung, interkulturelle Projekte und Unterstützungsangebote zum Erwerb von Fach- und Sozialkompetenz für alle Schularten stellt das Kultusministerium Drittmittel zur Verfügung. Der Landkreis sucht deshalb Lehrkräfte an Schulen, die als „Drittkräfte“ Sprach- und Alphabetisierungskurse durchführen. Erforderlich ist ein akademischen Abschluss, idealerweise mit pädagogischem Hintergrund. Auch pensionierte Lehrkräfte oder Studenten entsprechender Studiengänge können sich bewerben. Interkulturelle Projekte können beispielsweise von Sozialpädagogen, Künstlern und Musikern angeboten werden. Die Vergütung erfolgt nach tariflichen Bestimmungen und über die Regierung von Oberbayern, deren Zustimmung für die Durchführung des Projektes notwendig ist. Wer Interesse hat, als „Drittkraft“ an einer Schule im Landkreis Dachau ein Projekt anzubieten, kann sich bei der Bildungskoordination für Neuzugewanderte des Landratsamtes, Jasmin Lipp, mit Email unter jasmin.lipp@lra-dah.bayern.de oder unter Telefon 08131/74-412, mit Angaben zur Qualifikation und zu den Vorerfahrungen melden.

red

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Straßenfestival mit Besucherrekord
Straßenfestival mit Besucherrekord
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Hass ist krass - Liebe ist krasser
Hass ist krass - Liebe ist krasser
Autohaus Sangl: Impressionen Elektrofahrer-Treffen
Autohaus Sangl: Impressionen Elektrofahrer-Treffen

Kommentare