Auftakt Volksfest - Einzug

Fesch rausgeputzt zur Festwiesn

1 von 62
2 von 62
3 von 62
4 von 62
5 von 62
6 von 62
7 von 62
8 von 62

Dachauer Musikanten, Schützen und natürlich die Trachtler - alle haben sich fesch gemacht für den Volksfest-Einzug 2018... jeder auf seine Art und Weise.

Dachau - Weiße Schürzen und roten Blumen im Dekolleté, schwarze Häubchen und Körbchen, Hüte und Holzstöcke, weiß-grüne Schärpen - alles was die Trachtler und Schützen sonst die meiste Zeit des Jahres im Kleiderschrank verstauen, durfte nun wieder herausgeholt werden. Denn die Vereine trafen sich zum Festumzug des Dachauer Volksfestes. 

Für Augen...

Der Zug von der Altstadt über die Ludwig-Thoma-Straße zum Festplatz bot für die vielen Besucher am Straßenrand wieder eine imposante Schau. Vor allem die Malweiber fielen mit ihren bunten, langen Kleidern und den großen Hüten wieder auf. Wie immer verteilten sie Rosen an die Damen am Wegesrand. Mindestens genauso ein Blickfang war die Gruppe der Fondaner in historischen Gewändern. Herausgeputzt wurden auch wieder die Pferde, welche die Brauereiwagen oder Kutschen mit der Politprominenz zogen. Stadträte, Schausteller, Taferlträger, Spar-Verein und Gäste aus Fondi und Klagenfurt - es gab kaum jemanden ohne Dirndl oder Lederhosen.

... und Ohren

Zwischen den Schützen- und Trachtenvereinen liefen wieder fünf Kapellen mit, um den Teilnehmern den Marsch vorzugeben und den Zuschauern auch was für die Ohren zu bieten. Die Knabenkapelle hatte ihre befreundete Kapelle aus Frankreich mit im Gepäck: Band'a Léo. 

Kohr

Quelle: Dachauer Rundschau

Auch interessant:

Meistgelesen

Straßenfestival mit Besucherrekord
Straßenfestival mit Besucherrekord
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Hass ist krass - Liebe ist krasser
Hass ist krass - Liebe ist krasser
Autohaus Sangl: Impressionen Elektrofahrer-Treffen
Autohaus Sangl: Impressionen Elektrofahrer-Treffen

Kommentare