Deutlicher Erfolg für die FCB-Baskets

Euroleague-Sieg Nummer drei: Bayern fegen Darussafaka aus dem Audi Dome

+
Deutlicher Erfolg für Maodo Lo & Co.

Was für ein Abend für die FCB-Basketballer. Die Münchner sicherten sich am Donnerstag ihren dritten Euroleague-Erfolg und gewannen daheim gegen Darussafaka Istanbul.

München - Das war eindeutig! Die FCB-Basketballer arbeiteten Donnerstag Abend erfolgreich an ihrer Euroleague-Bilanz. Im sechsten Duell in Europas Königsklasse fuhren die Münchner ihren dritten Sieg ein und hielten somit Anschluss an die Tabellenspitze. Die Roten gewannen daheim gegen den türkischen Erstligisten Darussafaka Istanbul mit 116:70 (54:35). Ganz nebenbei nahmen Topscorer Devin Booker (18 Punkte) & Co. damit gleich auch noch Revanche für die vergangene Saison, in der die FCB-Baskets – damals noch im zweitklassigen EuroCup – gegen Darussafaka im Halbfinale ausschieden. Dieses Mal ließen die Münchner ihrem Gegner keine Chance und lieferten vor 5087 Zuschauern, darunter auch Mats Hummels, Serge Gnabry und Edmund Stoiber, eine eindrucksvolle Mannschaftsleistung ab. „Wir sind selber ein wenig überrascht, wie gut es gegen diesen starken Gegner lief. Aber wir haben sehr guten Basketball gezeigt“, sagte Nihad Djedovic bei Telekom Sport. Und Booker fügte hinzu: „Unsere Defensive war heute der Schlüssel.“

Beide Teams starteten konzentriert in die Partie. Allerdings erwischten die Bayern den besseren Start. Das Team von Dejan Radonjic präsentierte sich offensiv und defensiv stark und erspielte sich schnell eine kleine Führung (7:2). Darussafaka versuchte zwar mitzuhalten, hatte allerdings einige Probleme. Der erste Abschnitt ging mit 21:17 an die Münchner.

Im zweiten Viertel schalteten die Bayern dann noch einen Gang höher. Die Münchner dominierten das Parkett, die Defensive der Bayern hatte die Gäste fest im Griff. Und so ging es mit einem deutlichen Stand von 54:35 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte machten die Münchner da weiter, wo sie aufgehört hatten. Die Bayern verteidigten hart und sorgten für spektakuläre Offensiv-Aktionen. Keine Chance für die Gäste! Der Vorsprung der Roten betrug Ende des dritten Viertels über 30 Punkte (87:50).

Die Sache war gelaufen. Während die Bayern konzentriert ihr Spiel durchgezogen, versuchte Darussafaka die Partie einfach nur hinter sich zu bringen. Am Ende gab es für die Münchner einen deutlichen 116:70-Sieg zu feiern.

Lena Meyer

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ZSKA Moskau zu stark: Bayern-Basketballer ziehen Kürzeren gegen Topteam
ZSKA Moskau zu stark: Bayern-Basketballer ziehen Kürzeren gegen Topteam
Der Chef der Startruppe: ZSKA-Coach Dimitris Itoudis im Interview
Der Chef der Startruppe: ZSKA-Coach Dimitris Itoudis im Interview
Erfolg gegen Oldenburg: Bayern bleiben als einziges BBL-Team ungeschlagen
Erfolg gegen Oldenburg: Bayern bleiben als einziges BBL-Team ungeschlagen
FCB-Baskets selbstbewusst: "Wir können mit den Spitzenteams mithalten"
FCB-Baskets selbstbewusst: "Wir können mit den Spitzenteams mithalten"

Kommentare